Musikpreis 2007 an Cellist Isang David Enders

Cellist Isang David Enders
Foto: Markus Dittrich
„Isang David Enders‘ Cellospiel kann man als herausragend bezeichnen“, so urteilte die Jury bei der Vergabe des Musikpreises 2007 an den damals 19jährigen Cellisten. „Beeindruckend“, so fasste die Jury ihre Begründung fort, „ist die musikalische Vielgestaltigkeit seines umfangreichen Repertoires. Sein natürlicher und emotionaler Umgang mit der Musik und seinem Instrument, gekoppelt mit Intelligenz und erstaunlich technischer Reife, lassen große Hoffnungen für eine hervorragende Karriere zu.“  Die Darmstädter Musikpreis-Jury sollte Recht behalten: seit Juni 2008 ist Isang David Enders mit seinen heute 20 Jahren als jüngster Solocellist in Deutschland für die Position des 1. Konzertmeisters der Violoncelli der Sächsischen Staatskapelle Dresden an der Semperoper verpflichtet.

Isang David Enders ist 1988 als Sohn deutsch-koreanischer Eltern geboren, begann als Neunjähriger mit dem Cellounterricht, studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt und an der Hochschule für Musik Saar. Derzeit führt er seine Ausbildung an der Musikhochschule in Köln fort.  Er ist Preisträger vieler begehrter Wettbewerbe und Stiftungen (Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes, der Landesstiftung Villa Musica und der Deutschen Stiftung Musikleben). Als Preisträger des 14. Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds in der Deutschen Stiftung Musikleben spielt Isang David Enders seit Februar 2006 ein Violoncello mit dem Zettel „Joseph Gagliano, Neapoli 1720“, eine treuhänderische Eingabe aus Hamburger Familienbesitz.

Bei zahlreichen internationalen Meisterkursen konnte Isang Enders sein Cellospiel vertiefen. So wurde er von David Geringas, Frans Helmerson, Janos Starker, Steven Isserlis, Martin Ostertag, Josef Schwab, Daniel Müller-Schott oder auch dem Komponisten Krzysztof Penderecki unterrichtet. Besonderen Einfluss hat sein enger persönlicher Kontakt zum amerikanischen Cellisten Lynn Harrell. Solistisch war Isang Enders bereits mit Orchestern wie dem Rundfunk Sinfonieorchester Berlin, den Philharmonischen Orchestern der Theater in Kiel, Erfurt und Darmstadt oder auch der Deutschen Streicherphilharmonie zu hören.

Dokumentation zur Preisverleihung und Preisträgerkonzert

(die Broschüre ist auch kostenlos beim Kultur-Förderkreis erhältlich) (854,7 KiB)