Stipendium zum Darmstädter Musikpreis 2013 an die Jazzformation The Basstubation

 

Das Stipendium zum Musikpreis 2013 - in Höhe von 2000 Euro - erhält die junge Jazzformation The Basstubation, bestehend aus dem Trompeter Daniel Albrecht, dem Schlagzeuger Maximilian Appel, dem Bassisten Jan Heiland und dessen Bruder Ole Heiland, der Tuba, Klavier und Akkordeon spielt.

 

Basstubation ist eine Entdeckung des Musikpreisträgers 2012, Jürgen Wuchner. Den ersten Auftritt hatte das Trio Anfang des Jahres 2012 unter der Leitung des renommierten Darmstädter Jazzbassisten Jürgen Wuchner in der Akademie für Tonkunst. Die Chemie zwischen den jungen Musikern stimmte, das Publikum war begeistert, und es folgten schnell weitere Auftritte: zunächst noch als Trio im Jazzinstitut, dann als Quartett mit dem Trompeter Daniel Albrecht in der Bessunger Knabenschule. Die Stücke und Interpretationen der Gruppe regen zum Nachdenken an und berühren den Zuhörer zugleich. Die Jazzer zeigen dabei eine bemerkenswerte Offenheit gegenüber anderen Genres und ihnen gelingt der musikalische Brückenschlag zur Literatur, zur neuen Musik oder zum Theater auf geniale Weise. Die jungen Musiker verstehen es, aus Tönen Bilder in den Köpfen der Zuhörer entstehen zu lassen. Ihr feinfühliger Umgang mit den Instrumenten lässt außerdem nie eine Portion Witz vermissen. Man darf gespannt sein, wie viele musikalische Pointen ihre Laufbahn noch mit sich bringen wird.